DiE wELT SinD wiR

JETZT ONLINE & IM KINO!

DIE WELT SIND WIR

JETZT ONLINE & IM KINO!

In was für einer Welt wollen wir leben?

Der Dokumentarfilm "DIE WELT SIND WIR – Wege in eine lebenswerte Zukunft" portraitiert Menschen, die aktiv einen Kulturwandel mitgestalten, der von Selbstreflexion, Menschlichkeit und nachhaltigem Denken geprägt ist.

Inneres Wachstum & Kulturwandel

Wie können wir in Zukunft leben, ohne unsere Lebensgrundlage—und die vieler anderer Lebensformen—zu zerstören? Die vielschichtigen gesellschaftlichen und ökologischen Krisen unserer Zeit zeigen uns immer deutlicher, dass ein tiefgreifender Kulturwandel notwendig ist. Wie können wir als Menschheit diese essentielle Krise nutzen, um uns sowohl individuell, aber auch als Gesellschaft weiterzuentwickeln? Wie hängen diese beiden Entwicklungen zusammen?

Um Antworten auf die aufgeworfenen Fragen zu finden, portraitiert der Film inspirierende Menschen, die auf unterschiedliche Weise neue Denk- und Handlungsweisen lebendig werden lassen. Im Fokus steht dabei die Frage: Wie hängt inneres Wachstum und persönliche Weiterentwicklung—insbesondere durch Entschleunigung, Achtsamkeit und mehr Bewusstheit—mit kulturellem und gesellschaftlichem Wandel zusammen?

Dokumentarfilm, 95min
4K (1.85:1), 5.1 Surround Sound
Kinostart: 20.01.2022
Produktion, Regie: Andreas Frickinger
Interviews: Melike Frickinger
Koproduktion: Bewegte Bilder Medien GmbH
Montage: Gregory Schuchmann

Jetzt auf Vimeo anschauen!

Weitere Infos findest Du auf unserer News-Seite.

Da der Film ausschließlich durch Eigenmittel, Spenden und ehrenamtliche Arbeit verwirklicht wurde, haben wir leider kein großes Marketing-Budget. Du kannst uns jedoch dabei helfen, Dein Lieblingskino auf unseren Film aufmerksam zu machen! Alles was Kinobetreiber benötigen, um den Film in ihrem Kino zu zeigen, haben wir auf unserer Filmverleih-Seite zusammengestellt.

Die Filmemacher

DIE WELT SIND WIR 110

Andreas Frickinger

Produzent • Regie

Andreas hat durch sein Studium mit Schwerpunkt Kamera und Postproduktion und durch seine langjährige Tätigkeit im Bereich VFX vielfältige Kenntnisse erworben. „Die Welt sind wir“ ist sein erster Dokumentarfilm.

DIE WELT SIND WIR 111

Gregory Schuchmann

Montage

Ohne Gregory wäre es unmöglich gewesen, 75 Stunden Filmmaterial zu einem Film zu verwandeln, der die Zuschauer für 95 Minuten in das Leben unserer Protagonisten eintauchen lässt.

DIE WELT SIND WIR 112

Carsten Schuffert

Koproduzent • Postproduktion

Carsten ist Geschäftsführer der Firma Bewegte Bilder. Seine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Firma ist der perfekte Ort für die Postproduktion eines Filmes, in dem nachhaltiges Handeln eine Hauptrolle spielt.

DIE WELT SIND WIR 113

Melike Frickinger

Regieassistenz • Interviews

Melike ist eigentlich ausgebildete Logopädin, wagte jedoch sich auf das Abenteuer Dokumentarfilm einzulassen. Nun betreut sie den Film erfolgreich als Redakteurin und Interview-Partnerin.

Du kannst uns unterstützen!

Das Filmprojekt wird ausschließlich durch Eigenmittel, Spenden und ehrenamtliche Arbeit verwirklicht.

PayPal Logo

Da PayPal für jede Transaktion eine Gebühr berechnet,
bevorzugen wir Spenden per Banküberweisung.

Spendenkonto

Deutsche Kreditbank Berlin
Andreas Frickinger
IBAN: DE44 1203 0000 0015 7502 01
BIC: BYLADEM1001

Mit freundlicher Unterstützung von

© 2021 Andreas Frickinger

Aufgrund der Kinoauswertung sind alle Inhalte die im Zusammenhang mit dem Filmprojekt "DIE WELT SIND WIR" veröffentlich werden, nicht durch eine Creative Commons Lizenz abgedeckt.

Tiefer Schauen

Inspiration

Charles Eisenstein

Charles Eisenstein ist Visionär, Redner und Autor mehrerer Bücher. Was können wir als Individuen in einer Zeit sozialer und ökologischer Krisen tun, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen? Eisenstein erforscht aus einer Vielzahl von Blickwinkeln den tiefgreifenden Kulturwandel, den auch wir mitgestalten möchten. Seine Arbeit hat uns sehr berührt und beeinflusst.

TIEFER SCHAUEN »
Gedicht

About Fearlessness

The wise do not fear death
Nor do they grieve
For what cannot be lost

Having looked deeply
Into the heart of existence
They can see beyond
The polarity of life and death

— Andreas Frickinger

TIEFER SCHAUEN »
Scroll to Top